22.10.2017 back

Am Sonntag den 22.10.2017 wurde die FF Kainbach mittels Sirenenalarm und Rufempfänger (B05 Zimmerbrand) zum Edelweißweg 5, Anwesen Hütter alarmiert. Der Anrufer gab an, dass auch mehrere Personen im Objekt eingeschlossen sind. Der Gruppenkommandant des HLF4, welches als erstes Fahrzeug am Einsatzort eintraf führte sofort eine Erkundung durch und alarmierte laut Einsatzplan weitere Kräfte an, zwischenzeitig hatte sich bereits der Atemschutztrupp zum Einsatz fertig gemacht und eine C42 Löschleitung zum Objekt für den Innenangriff vorbereitet. Währenddessen traf als zweites Fahrzeug das TFLA 3000 mit einem weiteren Atemschutztrupp und das TLF 500 mit einem Atemschutz - Rettungstrupp ein.

Vom Einsatzleiter wurden die Atemschutztrupps unverzüglich zur Menschenrettung - insgesamt drei Personen - in das Brandobjekt geschickt, parallel wurde mit der Brandbekämpfung begonnen. Der verstörte und in Panik befindliche Objektbesitzer musste vom Feuerwehrsanitäter aus Selbstschutz vom Brandobjekt mit großen Mühen ferngehalten werden und wurde den eingetroffenen Rettungskräften übergeben.

Nach und Nach wurden die verletzten Personen von den Atemschutztrupps aus dem verwinkelten Objekt gerettet. Erschwerend kam dazu, dass die Treppe im Objekt extrem Eng war, was den Einsatzkräften Alles abverlangte. Die Verletzten wurden nach der Erstversorgung dem Rettungsdienst übergeben. Nach den Löscharbeiten konnte rasch "Brand Aus" gegeben werden.

Nach einer kurzen Pause und einer Manöverbesprechung lud Bürgermeister Mag. Schöniger die Kameraden zu einem guten Abendessen beim Gasthaus Griesbauer ein.

Eingesetzt waren: HLF 4, TLFA 300, TLF 500, MTFA und MZF

Fotos:

space
 

 




Freiwillige Feuerwehr Kainbach bei Graz, Email: kdo.023@bfvgu.steiermark.at